Aus der Presse
CORUM Investment Immobilienfonds
17.09.2020
Die Corona-Krise hat die ganze Welt in eine noch nie dagewesene Situation gebracht. Einige Unternehmen hatten Cashflow-Probleme, die sie dazu veranlasst haben, ihre Vermieter, zu denen auch die Fonds on CORUM Investments gehören, zu bitten, die Mieten aufzuschieben oder auszusetzen. Bis heute haben diese Anträge keine Auswirkungen auf die Performance der Immobilienfonds gehabt.

Die eingenommenen Mieten waren annährend normal, wodurch die Höhe der monatlichen Dividenden, die an die Investoren ausgezahlt wurden, aufrechterhalten wurde. Die Krise hat die Überzeugungen in Bezug auf Immobilieninvestments bestätigt: In erster Linie sind es solide Mieter, die sich zu langen Mietverträgen verpflichten, die für Investoren einen Mehrwert schaffen. Angesichts der Qualität – sowohl Mieter als auch Immobilien - und trotz eines schwierigen Umfelds werden die jährlichen Performanceziele erreicht werden: 6 Prozent für CORUM Origin und 5 Prozent für CORUM XL, dessen Performance im Jahr 2020 voraussichtlich über 5,5 Prozent liegen wird. „Zum 9. Mal in Folge werden wir die Jahresziele dank eines 100 Prozent internen, agilen und opportunistischen Managements erreichen oder sogar übertreffen. Vor uns liegt eine Zeit der Ungewissheit und damit des Risikos, aber auch, wie es in solchen Situationen oft der Fall ist, der Chancen, die wir erkennen und antizipieren möchten“, so Präsident Frédéric Puzin.